Skip to main content

Feuerwehrhäuser und Rettungswachen

...  sind hier Feuerwehrhäuser, Feuerwehrgerätehäuser, Feuerwachen, Feuerwehrfahrzeughallen, Bereitschaftshäuser, Rettungswachen - alles Gebäude zur örtlichen Unterkunft der Feuerwehr bzw. des Rettungsdienstes. Die Gebäude haben Stellbereiche für die Einsatzfahrzeuge, Schulungs-, Aufenthalts- und Sanitärräume für die Besatzung sowie Verwaltungsbereiche und Werkstätten. Die Stellbereiche für die Einsatzfahrzeuge sind meist hallenartige Konstruktionen, die mit Geschossbau für die weiteren Funktionsbereiche (Schulung, Aufenthalt, Sanitär etc.) gekoppelt sind.

Im Hallenbereich kommen überwiegend Stahlbetonkonstruktionen zum Einsatz. Dabei werden Stahlbetonstützen mit massiven Außenwänden (Stahlbeton, Mauerwerk) oder gedämmten Sandwichelementen kombiniert. Die Außenwandkonstruktionen des Geschossbaubereiches sind überwiegend verputztes, verkleidetes oder sichtoffenes Mauerwerk. Die Decken sind in der Regel Stahlbetondecken; die Dächer hingegen häufiger Holzkonstruktionen.

Die Zusammensetzung dieses synthetischen Gebäudes kann hier nachgesehen werden.

Flächen und Volumen

Flächen und Volumen nach DIN 277

Nutzungsfläche 869 m²
Technikfläche 45 m²
Verkehrsfläche 108 m²
Netto-Raumfläche 1.013 m²
Konstruktions-Grundfläche 142 m²
Brutto-Grundfläche 1.155 m²
Brutto-Rauminhalt 4.772 m³

Bauteilflächen

Gründung 749 m²
Außenwand 1.079 m²
Innenwand 841 m²
Decke 782 m²
Dach 870 m²

Materialien

Baumaterial nach Baumaterialgruppen

Putze, Estriche, Mörtel 241,8 t
Betone 1.215,4 t
Mauersteine 316,5 t
Bauplatten 19,5 t
Holz, Holzwerkstoffe 29,8 t
Wärmedämmstoffe 40,9 t
Dachdeckungen 11,8 t
Beläge, Dichtungsbahnen 3,4 t
Sonstige Stoffe, Schüttungen 681,0 t
Metalle 134,7 t
Gesamt 2.694,9 t

Baumaterial nach Bauteilen

Gründung 1.231,0 t
Außenwand 424,0 t
Innenwand 175,1 t
Decke 632,3 t
Dach 232,7 t
Gesamt 2.694,9 t