Skip to main content

Sport- und Mehrzweckhallen

... sind Gebäude mit einer Halle, die der Ausübung von sportlichen Aktivitäten dient. Innerhalb des Gebäudes werden unterschiedlich große Hallen (Ein-/Zwei-/Dreifeldhalle) in verschiedener Art und Weise mit Ein- und Anbauten kombiniert, von der einfachen Schulturnhalle bis zur komplexen Mehrzweckhalle. Die eigentliche Sporthalle ist stets mit Umkleide-, Wasch- und Duschräumen sowie Toiletten ausgestattet. Des Weiteren sind Geräte-, Technik-, Lehrer-/Schiedsrichter- und Reinigungsräume sowie ein Zu- und Ausgangsbereich vorhanden. Je nach Publikumsverkehr sind Zuschauertribünen sowie gastronomische und andere Aufenthaltsbereiche integriert.

Die Hallen sind überwiegend Stahlbeton- und Stahltragkonstruktionen, teilweise auch Holzkonstruktionen, in Kombination mit Stahlbetonwänden und Mauerwerksbau (Gruhler, Deilmann 2015).

Die Zusammensetzung dieses synthetischen Gebäudes kann hier nachgesehen werden.

Flächen und Volumen

Flächen und Volumen nach DIN 277

Nutzungsfläche 1.711 m²
Technikfläche 99 m²
Verkehrsfläche 320 m²
Netto-Raumfläche 2.116 m²
Konstruktions-Grundfläche 223 m²
Brutto-Grundfläche 2.342 m²
Brutto-Rauminhalt 14.116 m³

Bauteilflächen

Gründung 1.677 m²
Außenwand 1.343 m²
Innenwand 1.159 m²
Decke 564 m²
Dach 1.993 m²

Materialien

Baumaterial nach Baumaterialgruppen

Putze, Estriche, Mörtel 386,4 t
Betone 2.306,0 t
Mauersteine 603,9 t
Bauplatten 30,4 t
Holz, Holzwerkstoffe 118,9 t
Wärmedämmstoffe 127,7 t
Dachdeckungen 26,9 t
Beläge, Dichtungsbahnen 4,3 t
Sonstige Stoffe, Schüttungen 1.587,3 t
Metalle 247,9 t
Gesamt  5.439,7 t

Baumaterial nach Bauteilen

Gründung 2.842,4 t
Außenwand 736,7 t
Innenwand 361,4 t
Decke 455,9 t
Dach 1.043,3 t
Gesamt 5.439,7 t