Skip to main content

Tiefgaragen

... sind Gebäude, die dem Parken und Abstellen von Fahrzeugen dienen. Sie sind in die Tiefe gebaut. Das heißt, sie haben ein oder mehrere unterirdische Geschosse. Die Tiefgaragen haben hier meist nur ein Untergeschoss sowie eine Kapazität von ca. zehn bis 130 Pkw-Stellplätzen. Sie gehören zu Labor- und Institutsgebäuden (bzw. ähnlichen Einrichtungen) oder zu Wohnanlagen.

Die Tiefgaragen sind massive Stahlbetonkonstruktionen, die entsprechend den Schutzvorschriften gegen Erddruck und Erdfeuchtigkeit ausgestattet sind. Sie sind nicht wärmegedämmt (Gruhler, Deilmann 2015).

Die Zusammensetzung dieses synthetischen Gebäudes kann hier nachgesehen werden.

Flächen und Volumen

Flächen und Volumen nach DIN 277

Nutzungsfläche 814 m²
Technikfläche 43 m²
Verkehrsfläche 616 m²
Netto-Raumfläche 1.449 m²
Konstruktions-Grundfläche 99 m²
Brutto-Grundfläche 1.548 m²
Brutto-Rauminhalt 4.471 m³

Bauteilflächen

Gründung 1.538 m²
Außenwand 625 m²
Innenwand 408 m²
Decke 103 m²
Dach 1.507 m²

Materialien

Baumaterial nach Baumaterialgruppen

Putze, Estriche, Mörtel 256,2 t
Betone 3.126,9 t
Mauersteine 103,5 t
Bauplatten 0,0 t
Holz, Holzwerkstoffe 0,0 t
Wärmedämmstoffe 0,0 t
Dachdeckungen 0,0 t
Beläge, Dichtungsbahnen 16,6 t
Sonstige Stoffe, Schüttungen 1.277,8 t
Metalle  251,2 t
Gesamt  5.032,3 t

Baumaterial nach Bauteilen

Gründung 3.032,9 t
Außenwand 477,2 t
Innenwand 191,4 t
Decke 86,3 t
Dach 1.244,5 t
Gesamt 5.032,3 t