Skip to main content

Mehrfamilienhaus 1979 bis 1990 (Ost)

Das Mehrfamilienhaus 1979 bis 1990 für Ostdeutschland ist ein Gebäude in überwiegend Plattenbauweise. Es hat in der Regel fünf bis sechs Geschosse und ist meist in offener mäanderartiger und/oder Reihen-Bebauung erstellt.

Die Zusammensetzung dieses synthetischen Gebäudes kann hier nachgesehen werden. 

Flächen und Volumen

Flächen und Volumen nach DIN 277

Nutzungsfläche 952 m²
Hauptnutzfläche 810 m²
Nebennutzfläche 142 m²
Technikfläche 40 m²
Verkehrsfläche 108 m²
Netto-Raumfläche 1.072 m²
Konstruktions-Grundfläche 167 m²
Brutto-Grundfläche 1.239 m²
Brutto-Rauminhalt 3.455 m³

Bauteilflächen

Gründung 177 m²
Außenwand 1.035 m²
Innenwand 1.483 m²
Decke 984 m²
Dach 153 m²
Sonstiges 260 m²

Materialien

Baumaterial nach Baumaterialgruppen

Putze, Estriche, Mörtel 92,9 t
Betone 1.283,2 t
Mauersteine 0,0 t
Bauplatten 0,1 t
Holz, Holzwerkstoffe 3,5 t
Wärmedämmstoffe 8,7 t
Dachdeckungen 0,4 t
Beläge, Dichtungsbahnen 4,4 t
Sonst. Stoffe, Schüttungen 44,6 t
Metalle 139,0 t
Gesamt 1.576,8 t