Skip to main content

Verbrauchermärkte

...  Verbrauchermärkte sind großflächige Einzelhandelsbetriebe. Sie bieten ein breites Sortiment an Nahrungs- und Genussmitteln sowie Ge- und Verbrauchsgütern des kurz- und mittelfristigen Bedarfs an (meist im Selbstbedienungsbetrieb). Dementsprechend haben sie große Verkaufsflächen sowie separate Räumlichkeiten für die Zubereitung, Kühlung und Lagerung von Waren. Darüber hinaus sind stets auch Sanitär-, Sozial-, Büro- sowie Technikbereiche erforderlich.

Die analysierten Verbrauchermärkte sind aufgrund der großen Verkaufsflächen Gebäude, die aus großen hallenartigen Räumen (mehr oder weniger stützenfrei) für den Verkauf sowie geschossartigen Ein- und Anbauten für die darüber hinaus notwendigen Funktionen bestehen. Die Außenwände sind meist Stahlbetonstützen in Kombination mit massivem Mauerwerk, Stahlbetonwänden oder Stahlbetonsandwichelementen. Die Dächer sind Stahlbetonkonstruktionen mit Dachplatten oder Trapezblech-Sandwichelementen, aber auch Holzkonstruktionen mit abgehängter Decke.

Die Zusammensetzung dieses synthetischen Gebäudes kann hier nachgesehen werden.

Flächen und Volumen

Flächen und Volumen nach DIN 277

Nutzungsfläche 2.562 m²
Technikfläche 141 m²
Verkehrsfläche 331 m²
Netto-Raumfläche 3.200 m²
Konstruktions-Grundfläche 267 m²
Brutto-Grundfläche 3.467 m²
Brutto-Rauminhalt 15.268 m³

Bauteilflächen

Gründung 2.655 m²
Außenwand 1.528 m²
Innenwand 1.504 m²
Decke 1.640 m²
Dach 2.897 m²

Materialien

Baumaterial nach Baumaterialgruppen

Putze, Estriche, Mörtel 542,1 t
Betone 3.585,5 t
Mauersteine 305,6 t
Bauplatten 19,7 t
Holz, Holzwerkstoffe 63,3 t
Wärmedämmstoffe 80,1 t
Dachdeckungen 39,8 t
Beläge, Dichtungsbahnen 3,5 t
Sonstige Stoffe, Schüttungen 2.104,2 t
Metalle 333,9 t
Gesamt 7.077,8 t

Baumaterial nach Bauteilen

Gründung 4.374,2 t
Außenwand 856,8 t
Innenwand 500,6 t
Decke 729,8 t
Dach 616,4 t
Gesamt 7.077,8 t