Skip to main content

Allgemeinbildende Schulen

... sind Gebäude, die haupsächlich mit normalen Unterrichtsräumen sowie Fachräumen (z. B. Physik-/Chemiekabinette) ausgestattet sind. Darüber hinaus werden Vorbereitungs-, Konferenz- und Lehrerzimmer benötigt. Desgleichen sind Sanitäranlagen, Technik- und Hausmeisterbereiche erforderlich. Zumeist sind eine Aula oder ähnliche größere Räumlichkeiten für Versammlungen und Aufführungen vorhanden. Häufig sind die Eingangsbereiche der Schulen großzügig und repräsentativ gestaltet.

Die Schulgebäude sind in der Regel Geschossbauten. Sie haben größtenteils Stahlbetontragkonstruktionen und massive Wände. Die überwiegend verwendeten Baustoffe sind damit Stahlbeton und Mauersteine (Gruhler, Deilmann 2015).

Die Zusammensetzung dieses synthetischen Gebäudes kann hier nachgesehen werden.

Flächen und Volumen

Flächen und Volumen nach DIN 277

Nutzungsfläche 2.356 m²
Technikfläche 69 m²
Verkehrsfläche 974 m²
Netto-Raumfläche 3.332 m²
Konstruktions-Grundfläche 455 m²
Brutto-Grundfläche 3.792 m²
Brutto-Rauminhalt 15.412 m³

Bauteilflächen

Gründung 2.067 m²
Außenwand 3.002 m²
Innenwand 3.356 m²
Decke 3.036 m²
Dach 2.547 m²

Materialien

Baumaterial nach Baumaterialgruppen

Putze, Estriche, Mörtel 950,1 t
Betone 4.840,1 t
Mauersteine 1.769,2 t
Bauplatten 40,4 t
Holz, Holzwerkstoffe 108,3 t
Wärmedämmstoffe 176,6 t
Dachdeckungen 49,2 t
Beläge, Dichtungsbahnen 2,4 t
Sonstige Stoffe, Schüttungen 627,2 t
Metalle 491,8 t
Gesamt 9.055,2 t

Baumaterial nach Bauteilen

Gründung 2.627,8 t
Außenwand 1.586,4 t
Innenwand 1.145,0 t
Decke 2.472,9 t
Dach 1.223,1 t
Gesamt 9.055,2 t