Skip to main content

Bauwerksdaten: Literaturverzeichnis

Publikationen (nach Aktualität)

Deilmann, C.; Krauß, N.; Gruhler, K.; Reichenbach, J. (2017): Materialströme im Hochbau. Potenziale für eine Kreislaufwirtschaft. Berlin: BBSR, 2017, S. 86. http://www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/Veroeffentlichungen/ZukunftBauenFP/2017/band-06.html?nn=1143814

Gruhler, K.; Deilmann, C. (2017): Materialaufwand von Nichtwohngebäuden - Teil II. Methodisches Vorgehen, Berechnungsverfahren, Gebäudedokumentation. Stuttgart: Fraunhofer IRB-Verlag, 2017, 105 S. (Reihe Wissenschaft, Band 48). https://www.baufachinformation.de/Materialaufwand-von-Nichtwohngeb%C3%A4uden-Teil-II/fb/248566

Ortlepp, R.; Gruhler, K.; Schiller, G.; Ortlepp, S. (2017): Grundlagen für materialeffizientes Planen und Bauen: Baustoffzusammensetzung des deutschen Nichtwohngebäudebestandes. In: Bautechnik 94 (2017) 1, doi:10.1002/bate.201600022.

Schiller, G.; Gruhler, K.; Ortlepp, R. (2017): Continuous MFA approach for bulk non-metallic mineral building materials taking the example of the German building sector. In: Journal of Industrial Ecology. http://dx.doi.org/10.1111/jiec.12595

Ortlepp, R.; Gruhler, K.; Schiller, G. (2016a): Material stocks in Germany’s non-domestic buildings: a new quantification method. In: Building Research & Information 44 (2016) 8, S. 840-962, doi:10.1080/09613218.2016.1112096.

Ortlepp, R.; Gruhler, K.; Schiller, G. (2016b): Materials in Germany’s domestic building stock: calculation model and uncertainties. In: Building Research & Information (2016), http://dx.doi.org/10.1080/09613218.2016.1264121.

Schiller, G.; Müller, F.; Ortlepp, R. (2016): Mapping the anthropogenic stock in Germany: Metabolic evidence for a circular economy. In: Resources, Conservation and Recycling (2016), http://dx.doi.org/10.1016/j.resconrec.2016.08.007.

Schiller, G.; Ortlepp, R.; Krauß, N.; Steger, S.; Schütz, H.; Reichenbach, J.; Müller, F. (2016): Kartierung des anthropogenen Lagers: Eine neue Planungsgrundlage zur Optimierung der Sekundärrohstoffwirtschaft in Deutschland wurde erarbeitet. In: ReSource 28 (2016) 4, S. 4-10.

Deilmann, C.; Krauß, N.; Gruhler, K.; Reichenbach, J. (2015): Sensitivitätsstudie zum Kreislaufwirtschaftspotenzial im Hochbau. Online : BBSR, 2015, S.152, http://www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/FP/ZB/Auftragsforschung/2NachhaltigesBauenBauqualitaet/2013/Kreislaufwirtschaftspotenzial/01_start.html?nn=436654¬First=true&docId=1153180

Gruhler, K.; Deilmann, C. (2015): Materialaufwand von Nichtwohngebäuden. Verfahrensschritte zur Abbildung der Ressourceninanspruchnahme des Nichtwohnbau-Bestandes. Stuttgart: Fraunhofer IRB-Verlag, 2015, 164 S. (Reihe Wissenschaft, Band 45) https://www.baufachinformation.de/buch/Materialaufwand-von-Nichtwohngeb%C3%A4uden/244173

Schiller, G.; Ortlepp, R.; Krauß, N.; Steger, S.; Schütz, H.; Fernández, J. A.; Reichenbach, J.; Wagner, J.; Baumann, J. (2015): Kartierung des anthropogenen Lagers in Deutschland zur Optimierung der Sekundärrohstoffwirtschaft. Dessau-Roßlau: Umweltbundesamt, 2015, S. LIV, 261 (Texte / UBA; 83/15), http://www.umweltbundesamt.de/publikationen/kartierung-des-anthropogenen-lagers-in-deutschland

Deilmann, C.; Gruhler, K.; Krauß, N.; Reichenbach, J. (2014): Ressourcenschonung im Hochbau. Sensitivitätsstudien zur Bautätigkeit bis 2050 spiegeln Einsparpotenziale durch höhere Recyclatanteile wider. In: ReSource 27 (2014) 4, S. 20-26

Gruhler, K.; Böhm, R. (2011a): Auswirkungen des demografischen Wandels auf das Stofflager und die Stoffflüsse des Wohngebäudebestandes. Deutschland 2050. Stuttgart: Fraunhofer IRB Verlag, 2011, S.106 (Reihe Wissenschaft, Band 25)

Gruhler, K.; Böhm, R. (2011b): Ressourcenbezogene Kennwerte von Nichtwohngebäuden. Analyse und Aufarbeitung von Daten der Statistik "Bauen und Wohnen". Stuttgart: Fraunhofer IRB Verlag, 2011, S.113 (Reihe Wissenschaft; 30)

Gruhler, K.; Schmuck, M.; Böhm, R.; Deilmann, C. (2008): Sanierung und Umbau versus Neubau? IÖR-Texte 155, Dresden, 122 S.

Gruhler, K.; Böhm, R.; Deilmann, C.; Schiller, G. (2002): Stofflich-energetische Gebäudesteckbriefe - Gebäudevergleiche und Hochrechnungen für Bebauungsstrukturen. Dresden: IÖR, 2002, S.307 (IÖR-Schriften; 38)

Quellen (alphabetisch)

BKI-Datenbank (2015): Kostenplaner 17 und BKI Baukostendatenbank 2014/2015, Software. BKI Baukosteninformationszentrum Deutscher Architektenkammern, Stuttgart.

BKI-Datenbank (2017): Kostenplaner 19 und BKI Baukostendatenbank 2016/2017, Software. BKI Baukosteninformationszentrum Deutscher Architektenkammern, Stuttgart.

Bogenstätter, U. (2007): Bauwerkszuordnungskatalog. ifBOR BZK 2007-10, www.ifbor.eu.

BtU (1927): Bautechnische Unterlagen zum Einfamilienhaus in Holzbauweise, Dresden, Baujahr 1927.

BtU (1962): Bautechnische Unterlagen zum Einfamilienhaus mit Flachdach, Trier, Baujahr 1962. 

BtU (1970): Bautechnische Unterlagen zum Reihenhaus, Trier, Baujahr 1970.

BtU (1975-1977): Bautechnische Unterlagen zum Mehrfamilienhaus mit Arztpraxis, Tier, Baujahr 1975-1977.

BtU (1994): Bautechnische Unterlagen eines dreigeschossigen Mehrfamilienhauses mit ausgebautem Dachgeschoss, Dresden-Leubnitz, Baujahr: 1994.

BtU (1998): Bautechnische Unterlagen eines eingeschossigen Einfamilienhauses in Ziegelbauweise mit ausgebautem Dachgeschoss, Dresden, Baujahr 1998.

BtU Gebäudesanierung (2002): Bautechnische Unterlagen zur Sanierung eines zweigeschossigen Mehrfamilienhauses in Freital, Baujahr 1870-1918, Sanierung 2002.

DIN 277 (2005): DIN 277 Grundflächen und Rauminhalte von Bauwerken im Hochbau. Teil 1 (DIN 277-1): Begriffe, Ermittlungsgrundlagen, Teil 2 (DIN 277-2): Gliederung der Netto-Grundfläche (in Nutzflächen, Technische Funktionsflächen und Verkehrsflächen), Teil 3 (DIN 277-3): Mengen und Bezugseinheiten. DIN Deutsches Institut für Normung e. V., Berlin.

Exposé Dresden-Goppeln (2002): Plan- und Entwurfsunterlagen eines dreigeschossigen Mehrfamilienhauses mit ausgebautem Dachgeschoss, Dresden-Goppeln, Baujahr: nach 1990.

IfLB (1987): Eigenheime-Projektauswahl. Bauakademie, Bauinformation, Berlin, 74 S.

Kleinjohann, G. (o. J.): Bildband gebauter Objekte mit Werkverzeichnis. Unterlagen/Fotos: Büroarchiv, Fotostudio Thomassin Trier, Foto Thömmes Trier, Hildegard Ewerz Trier, Atelier Kinold München. Konzept/Gestaltung: Lang, I.; Lebeda, Y.; Schilleman, D.

Projekt-U (1992a): Projekt-Unterlagen eines viergeschossigen Mehrfamilienhauses mit ausgebautem Dachgeschoss, Darmstadt, Baujahr: 1992.

Projekt-U (1992b): Projekt-Unterlagen eines zweigeschossigen Mehrfamilienhauses in Holzbauweise mit ausgebautem Dachgeschoss, Darmstadt, Baujahr: 1992.

Projekt-U (1994): Projekt-Unterlagen eines viergeschossigen Mehrfamilienhauses mit ausgebautem Dachgeschoss, Dresden-Mockritz, Baujahr: 1994.

Prospekt Bau-Plan (1996): Informationsmaterial eines eingeschossigen Einfamilienhauses mit unausgebautem Dachgeschoss.

Prospekt GAPP-Holzbau (1996): Informationsmaterial eines eingeschossigen Einfamilienhauses in Holzbauweise, Baden-Württemberg (Öpfingen), 5 S.

Prospekt RH Weinböhla (2000): Informationsmaterial Reihenhaus Dresden-Weinböhla. Teerbau/Hochbau, Unternehmen der Eurovia, 4 S.

Schulze, H.-J.; Walther, P. (1990a): Gebäudeatlas - Mehrfamilienwohngebäude der Baujahre 1880 bis 1980, Teil 1: Fachwerkbauten und Wohngebäude in Mauerwerksbauweise. Bauinformation der Bauakademie der DDR, Berlin, 95 S.

Schulze, H.-J.; Walther, P. (1990b): Gebäudeatlas - Mehrfamilienwohngebäude der Baujahre 1880 bis 1980, Teil 2: Wohngebäude in Block-, Streifen-, Platten- und Skelettbauweise. Bauinformation der Bauakademie der DDR, Berlin, 60 S.

StaBu (1978): Systematik der Bauwerke. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden. Kohlhammer-Verlag, Stuttgart/Mainz, 94 S.

StaBu (2011): Fachserie 5, Reihe 3, Statistisches Bundesamt, 2011, S. 3

StaBu (ohne Jahr): Bautätigkeit und Wohnungen. Fachserie 5, Reihe 1, Statistisches Bundesamt, Wiesbaden, 1993-2012.

StaBu IV C5: Rahmenanleitung für die Erläuterungen zur Statistik der Bautätigkeit im Hochbau. Baugenehmigungen - Bauüberhang - Baufertigstellungen. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden.

Weiß, F. K. (1995): Normengerechtes Bauen. DIN 276, DIN 277. Kosten, Grundflächen und Rauminhalte von Hochbauten. R. Müller Verlag, Köln, 147 S.